Wir freuen uns über Ihr Interesse am Netzwerk Seelische Gesundheit leben - SeGel.

Das Programm wendet sich an Menschen mit allen psychiatrischen Diagnosen mit Ausnahme von Sucht (ohne psychische Begleitsymptome), hirnorganischen Störungen, Intelligenzminderung oder Entwicklungsstörungen.
Grundsätzlich erfolgt eine Teilnahme am Netzwerk SeGel freiwillig und kann von Versicherten jederzeit widerrufen werden. Lediglich folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • Sie sind seit mindestens einem Jahr bei einer der teilnehmenden Krankenkassen versichert und wohnen in Bremen.
  • Ihre psychische Erkrankung kann mit diesem Angebot behandelt werden.
  • Sie wurden in den letzten zwölf Monaten mindestens einen Tag stationär behandelt oder bekommen regelmäßig ein Antidepressivum oder ein Neuroleptikum verordnet.
  • Sie unterzeichnen eine Teilnahmeerklärung.

In Bremen wird der Vertrag zunächst in Bremen-Stadt umgesetzt, in der die GAPSY bereits seit vielen Jahren als Leistungsanbieter tätig ist.

Vertragsstart in Bremen war der 01.01.2011.

Für weitere Informationen zur Teilnahme am Versorgungsprogramm Netzwerk Seelische Gesundheit leben – SeGel - kontaktieren Sie uns bitte.

 


 

Weitere Informationen erhalten Sie über unsere

Hotline der GAPSY

0421 – 16 50 10

 

Vorbehaltlich der Zustimmung der jeweiligen Krankenkasse ist eine schnelle und unbürokratische Aufnahme in dasNetzwerk Seelische Gesundheit leben – SeGel - jederzeit möglich