• Umfassendes, ambulantes Behandlungs- und Betreuungsangebot bietet die Möglichkeit, auch während der Krise im eigenen sozialen und beruflichen Umfeld zu bleiben ("home treatment")
  • Rückzugshäuser als Alternative zum stationären Aufenthalt
  • Verbesserung der Versorgungssituation, besonders der medizinischen und therapeutischen Behandlungsabläufe
  • Optimierung der vorhandenen Ressourcen durch enge Verzahnung und Bündelung der Angebote, mit dem Ziel einer
    • Senkung der stationären Aufenthalte
    • Verkürzung der Verweildauern
    • Vermeidung von stationären Wiederaufnahmen
    • Vermeidung von Therapieabbrüchen
    • Senkung der Arbeitsunfähigkeitstage

GAPSY kooperiert eng mit den anderen Leistungserbringern und bestehenden Verbünden in der Region. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch eine persönliche Bezugsbegleitung unterstützt. Diese hilft bei der Koordination der Behandlung in enger Absprache mit ÄrztInnen, TherapeutInnen, Angehörigen, etc.

Es gibt eine Bezugsbegleiterin oder einen Bezugsbegleiter, also eine zentral verantwortliche Person, die die Patientinnen oder Patienten während der Behandlung nie aus den Augen verliert und sich darum kümmert, dass auch in schwierigen Zeiten keine Behandlungsunterbrechungen entstehen.